A- A A+

Umweltpolitik

Mit dieser Umweltpolitik bekennt sich die KÄRNTEN BUS GmbH in den Bereichen der ökologischen, ökonomischen und der sozialen Nachhaltigkeit dazu, ihren Beitrag zum sparsamen Umgang mit den vorhandenen Ressourcen zu leisten. Maßnahmen zum Umweltschutz werden unter Berücksichtigung der Machbarkeit im technischen, personellen sowie wirtschaftlichen Aspekt umgesetzt.

Umweltschutz ist für uns ein wichtiges Element unserer Managementpolitik, sowohl gegenüber unseren Kunden / Kundinnen und Auftraggeber / Auftragnehmer, als auch unseren Mitarbeitern / Mitarbeiterinnen und Nachbarn.

Mit der Integration der ISO 14001-Norm in unsere Organisation wollen wir den Stellenwert einer konsequenten und für alle transparente Umweltpolitik dokumentieren und eine kontinuierliche Verbesserung sicherstellen. Die umweltspezifischen Strategien und Ziele werden in einem wiederkehrenden Managementreview definiert und unter Berücksichtigung aller anwendbaren Bestimmungen und Gesetze evaluiert.

Wir bewerten und überwachen die Auswirkungen unserer Tätigkeiten auf die Umwelt. Im Einklang mit den wirtschaftlichen Möglichkeiten gewährleisten wir eine möglichst geringe Belastung der Umwelt durch den Einsatz eines auf dem Stand der Technik befindlichen Fuhrparks, dem Einsatz möglichst umweltschonender und schadstofffreier Produkte sowie der Sensibilisierung der Mitarbeiter und Auftragnehmer.

Umweltschutz ist bei uns nicht nur Aufgabe der Führungsebene. Alle Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen sind gefordert, dazu seinen Beitrag bei der täglichen Arbeit zu leisten und die Auftragnehmer / Auftragnehmerin in diese Handlungsweise miteinzubeziehen. Diese Verantwortung zum Umweltschutz wird allen Mitarbeitern / Mitarbeiterinnen nahegelegt und mit Schulungsmaßnahmen sowie Besprechungen gefördert, um so ein Bewusstsein in den Köpfen zu schaffen.

Unabhängige Agentur für Passagier- und Fahrgastrechte (apf)  www.passagier.at
Passagiere, die mit der Entscheidung des Unternehmens nicht einverstanden sind, können sich in Österreich an die apf wenden. Ihre Unterlagen reichen Sie bitte mittels Beschwerdeformular unter www.passagier.at ein.Sollte die elektronische Übermittlung für Sie nicht möglich sein senden Sie die Unterlagen per Post an: Agentur für Passagier- und Fahrgastrechte, Fachbereich Bus, Linke Wienzeile 4/1/6, A-1060 Wien.
Informationen zum Schlichtungsverfahren unter: https://www.apf.gv.at/de/faqs-schlichtungsverfahren-bus.html

Mobilitätsbüros

 

mobilitaetsbuer mittelkaerntenmobilitaetsbuer rosentalmobilitaetsbuer suedkaerntenmobilitaetsbuer glantalmobilitaetsbuer lieser maltatalmobilitaetsbuer drautal
mobilbuero hermagor

Partner

  • HPV Logo NEU
  • bacherreisen partner
  • ebner partner
  • hofstätter partner
  • mobilbüro partner
  • juwan partner
  • wolfsberger reisebuero partner



Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.